Visitenkarte im Detail - Chat @ EdenCity - www.edencity.de

Beziehungsstatus

Mit dem Beziehungsstatus ist zeitgemäß Volksmund tut Wahrheit kund, doch "Verliebt, verlobt, verheiratet." ist längst nicht mehr der normale Verlauf der Dinge. Moderne Menschen leben moderne Beziehungen, halten sich alle Optionen offen, sind immer öfter in sogenannten Fernbeziehungen und/oder nur am Wochenende beisammen. Offene Beziehungen sind heutzutage üblicher und anerkannter als noch wenige Jahre zuvor. Beziehung 2.0 lässt sich darum auch längst nicht mehr in "Ledig. Verlobt. Verheiratet. Verwittwet." ausdrücken, und trotzdem wollen alle Familie, Freude und Bekannte in der selben entkoppelten aber vernetzten Welt auf dem Laufenden bleiben. In der Konsequenz hat sich ehemdem als Buzzword gehandelter Beziehungsstatus durchgesetzt und ist beinah in den normalen Sprachgebrauch übergegangen.

Dabei kann unser Beziehungsstatus so ziemlich alle Werte annehmen, die das Zusammleben oder Alleinsein ausdrücken. Und insbesondere das unverfängliche "Es ist kompliziert.", das in den meisten Fällen Marktstudien gleichkommt und trotzdem nicht zu verfänglich herüber kommt, lässt Spielraum für die Phantasie des Gegenüber: Ist er jetzt? Will sie nicht? Jemand der sich auf "Es ist kompliziert." beruft, braucht nicht einrämen, nicht mehr zu haben zu sein oder eine gescheiterte Beziehung erklären zu müssen.

Da wir bei EdenCity keinen Verlauf der Änderungen festhalten, sondern ausschließlich in Echtzeit und der Gegenwart leben, und das möglichst unkompliziert, haben wir auf Stati wie "Es ist kompliziert." verzichtet. In der Visitenkarte ist demnach die Auswahl aus dem diskreten "kein Angabe", "Single" und "kein Single" vorgesehen. Jeder Besucher der keinerlei Festlegung hierzu gemacht hat, erhält auch keinen entsprechenden Hinweis in seine Visitenkarte verpasst. Demgegenüber ist es möglich zu signalisiern, ob man "seine Fühler ausstreckt" und also kontaktiert werden mag. Unter "Suche nach" und "für" kann man differenziert nach Geschlecht und Intensität des Miteinander ausdrücken, nach was einem der Sinn steht und wegen welcher Art von Beziehung man "zur Verf¨g steht". Der sich hieraus wiederum ergebende Beziehungsstatus ist hiervon unabhängig.